Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE)

Antragsformular für Soforthilfe

Betriebe und Freiberufler, die aufgrund der Corona-Krise in Not geraten sind, können unbürokratisch und kurzfristig zwischen 9.000 und 60.000 Euro erhalten, um eine akute Existenzgefährdung abzuwenden.

BMWi Logo Soforthilfe Corona

Die Vorlage einer schriftlichen Bescheinigung oder einer Schließungsverfügung ist nicht notwendig, um Soforthilfe nach der Richtlinie „Soforthilfe Corona“ des MWAE und des Bundes beantragen zu können. Es reicht die Angabe eines Grundes für die existenzbedrohliche Wirtschaftslage beziehungsweise den Liquiditätsengpass (siehe Antragsformular).

Alle Kammern (IHK, HWK) des Landes und die Wirtschaftsförderung Brandenburg beraten Sie und helfen Ihnen bei der Antragstellung!

Antragsformular Soforthilfe

Richtlinie "Soforthilfe Corona" des Landes und des Bundes

Bitte wenden Sie sich damit an:
Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)
Telefon: 0331 - 660 2211
E-Mail: soforthilfe-corona@ilb.de
Website: ilb.de

 

Alternativ erhalten Sie alle Formulare und wichtige Informationen auch unter foerdernavigator-brandenburg.de.

Wer ist antragsberechtigt?

Antragsberechtigt sind in dem einheitlichen Bundesverfahren Soloselbständige und Angehörige der Freien Berufe sowie kleine Unternehmen, die wirtschaftlich am Markt tätig sind (ohne Unternehmen der landwirtschaftlichen Urproduktion). Sie müssen ihre Tätigkeit von einer inländischen Betriebsstätte (Land Brandenburg) oder einem inländischen Sitz der Geschäftsführung (Land Brandenburg) aus ausführen und bei einem deutschen Finanzamt angemeldet sein.


Bei der Soforthilfe handelt es sich um einen Zuschuss, der aus Gründen der staatlichen Fürsorge zum Ausgleich von Härten im Zusammenhang mit der Corona-Krise jetzt für die erste Zeit zur Verfügung stehen wird.

Weitere Infos

Die Unterstützung aus dem neuen Soforthilfeprogramm wird gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen und beträgt:

bis zu 5 Erwerbstätige bis zu 9.000,- EUR,

bis zu 15 Erwerbstätige bis zu 15.000,- EUR,

bis zu 50 Erwerbstätige bis zu 30.000,- EUR,

bis zu 100 Erwerbstätige bis zu 60.000,- EUR

Die Soforthilfe wird von der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) nach Eingang der vollständigen Antragsunterlagen kurzfristig auf das Konto der Leistungsempfänger überwiesen.

Antrag richtig stellen

    Unterlagen für die Antragstellung (soweit diese für Ihren Antrag erforderlich sind):
  • Handelsregisterauszug oder vergleichbare Unterlagen,
  • Gewerbeanmeldung,
  • Kopie des Personalausweises,
  • Lohnjournal oder gleichwertige Unterlagen für Erwerbstätige/Beschäftigte,

Mehr unter: ilb.de