weBBschule - Allgemeine Fragen

Was ist weBBschule
weBBschule ist die neue Schulverwaltungssoftware für allgemeinbildende Schulen im Land Brandenburg. Im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Programmen – wie beispielsweise WinSchule - müssen Sie weBBschule nicht auf Ihrem Computer installieren. Da es eine Web-Applikation ist, können Sie (ähnlich wie beim Online-Banking) direkt über Ihren Browser (z.B. Firefox) auf die Software und auf die Daten Ihrer Schule zugreifen. Damit reduziert sich der Aufwand der Schulen für die Datensicherung und die Administration der Software vor Ort auf ein Minimum. So müssen Sie keine Updates für weBBschule einspielen, sondern die Software wird in regelmäßigen Abständen zentral gewartet und Sie können immer auf die aktuelle Version zugreifen.

Warum kann nicht weiterhin mit WinSchule gearbeitet werden?
Die Herstellerfirma SchulSoftWare von Herrn Tillmann hat die Weiterentwicklung von WinSchule eingestellt. Zudem basiert WinSchule auf vergleichsweise alten Technologien und ist den heutigen Anforderungen nicht mehr voll  gewachsen. Auch wird zukünftig kein Support mehr für WinSchule angeboten. Sie können Ihre Arbeit allerdings problemlos mit weBBschule fortführen, da sämtliche Funktionen, die Sie für Ihren Arbeitsalltag benötigen, hier abgebildet sind. Zusätzlich sind zahlreiche "Komfort"-Funktionen vorhanden, die Sie vor allem bei Routinearbeiten entlasten sollen.

Welchen Funktionsumfang bietet weBBschule?
weBBschule enthält alle wesentlichen Funktionalitäten von WinSchule, die tatsächlich an den Schulen genutzt wurden. Darüber hinaus werden zusätzliche Funktionen angeboten, die vor allem Routinearbeiten erleichtern und die sich im Testbetrieb mit den Pilotschulen seit Frühjahr 2012 als besonders hilfreich erwiesen haben. Der Leistungsumfang der Software wird zudem sukzessive erweitert.

An wen können wir uns wenden, wenn uns eine wichtige Funktion in ZENSOS weBBschule fehlt?
Das MBJS ist darum bemüht, alle für die Schulverwaltung benötigten Funktionen in weBBschule anzubieten. Sollte es dennoch einmal vorkommen, dass Ihnen eine in Ihren Augen sehr wichtige oder besonders arbeitserleichternde Funktion fehlt, dann melden Sie sich bitte bei einem unserer Multiplikatoren. Dann werden wir die Machbarkeit einer solchen Funktion überprüfen und sie gegebenenfalls umsetzen.

Welche Hardware- und Software-Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um mit weBBschule arbeiten zu können?
Für die Nutzung von weBBschule genügen ein internetfähiger Computer mit Internetanschluss und ein Browser. weBBschule wird vorrangig für Mozilla Firefox optimiert, aber auch Safari und Google Chrome können verwendet werden.

Wird es von weBBschule auch eine lokal zu installierende Version geben?
Nein. Eines der wichtigsten Ziele bei der Einführung von  weBBschule ist die Minimierung des Wartungs- und Administrationsaufwands an den Schulen. Dies ist nur durch eine zentrale Lösung zu erreichen. Eine zentrale Webapplikation ermöglicht es dem MBJS, Software-Updates und Fehlerkorrekturen direkt ins System einzuspielen. Den Schulen steht somit stets die aktuelle Version zur Verfügung, ohne dafür eigenen Mehraufwand zu betreiben. Auch werden dadurch arbeitserleichternde Funktionen – wie z.B. die Unterstützung der zentralen Übergangsverfahren – möglich, die redundante Dateneingaben überflüssig machen.

Welche Kosten entstehen meiner Schule durch die Nutzung von weBBschule?
Die Nutzung von weBBschule ist für alle Schulen des Landes Brandenburg in öffentlicher und freier Trägerschaft kostenfrei. Kosten, die den Schulen für den Zugang zum Internet entstehen, werden vom MBJS nicht übernommen.

Muss ich regelmäßig Updates installieren?
Neue Versionen von weBBschule werden zentral installiert und stehen den Schulen damit automatisch zur Verfügung. Im Gegensatz zu WinSchule entsteht den Schulen kein Aufwand mehr für die Aktualisierung der Software. Unabhängig davon ist die Schule selbst für die Aktualisierung ihres Betriebssystems und ihres Browsers verantwortlich.

Wird weBBschule auch für berufliche Schulen angeboten?
weBBschule ist zielgerichtet für die Arbeit an allgemeinbildenden Schulen im Land Brandenburg entwickelt worden. Für berufliche Schulen in Brandenburg gilt weiterhin die Landesempfehlung Atlantis der SWH Softwarehaus Heider GmbH.

Ab wann kann weBBschule genutzt werden?
Ab sofort. Nachdem die ersten Pilotschulen bereits seit März 2012  weBBschule testen konnten, sind im Schuljahr 2012/13 zahlreiche weitere Schulen in den Testbetrieb eingestiegen. Mittlerweile ist  weBBschule als offizielle Schulverwaltungssoftware des Landes Brandenburg frei gegeben und wird allen allgemeinbildenden Schulen des Landes Brandenburg empfohlen.

Wie „bekommen“ wir weBBschule an unsere Schule?
Um weBBschule nutzen zu können, benötigen Sie:

- Zugang zum Landesverwaltungsnetz (die Zugangsdaten hierfür hat der Schulleiter einer jeden Schule z.B. für die Arbeit mit weBBclassic erhalten)

- Zugangsdaten für weBBschule.

Die initialen Zugangsdaten für weBBschule können beim Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) beantragt werden. Dafür muss der/die Schulleiter/-in eine Nutzerverpflichtung ausfüllen, unterschreiben und per Post an:

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
IT-Fachverfahren / E-Government im Schulbereich, Datenerhebungsstelle
Referat 16
Frau Gromoll
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam

schicken. Die Nutzerverpflichtung für die Schulleiterin /den Schulleiter können Sie unter folgendem Link herunterladen:

letzte Änderung am 14.03.2017

Kontakt

Projektleiter weBBschule

Danny Tschirner
Tel.: (0331) 866 3932
E-Mail

Anforderungsmanagement und Qualitätssicherung

Sabine Gromoll
Tel.: (0331) 866 3984
E-Mail